Worum geht es?

Das Jahr ist fast vorbei, doch für uns Studenten der DEKRA Hochschule für Medien Berlin blieb wenig Zeit für Ruhe und Besinnlichkeit. Denn alle Jahre wieder entstehen im November und Dezember bzw. im 5. Semester die Abschlussprojekte der Studenten. So auch in diesem Jahr bei den Journalisten des Jahrgangs 2016.

Der Kurs der Journalisten aus dem Studiengang Journalismus und PR bestand aus 21 Studenten, aufgeteilt in die drei Spezialisierungen Online- und Video-Journalismus (VJ) sowie Moderation. Die fünf Studierenden der Spezialisierung “Online” sind verantwortlich für diese Website und erstellten parallel zu den anderen eigene Inhalte. Die Studierenden der Spezialisierungen “Video-Journalismus” und “Moderation” bildeten während des Abschlussprojekts ein Team und erarbeiteten eine Live-Sendung, die Sie unten sehen können.



Im November und Dezember war unsere Produktionsphase. In dieser Zeit haben wir geplant, organisiert, gedreht, geschnitten, Artikel geschrieben und vieles mehr. Es entstanden viele Filmbeiträge, die hier veröffentlicht sind.

Die Geschichten der Sportler

Unter dem Motto “Immer in Bewegung” präsentieren wir “HauptstadtAthleten”. Mit diesem Projekt zeigen wir, dass hinter Leichtathletik viel mehr steckt als vielen bewusst ist. Wir erzählen die Geschichten der Sportler – sowohl auf dem Platz als auch darüber hinaus.

Wir thematisieren, wie das Leben eines Leichtathleten aussieht: Einerseits von Leistungssportlern, die Vollzeit mit dem Sport beschäftigt sind – andererseits aber auch von Schülern und Studenten, die neben dem Unterricht oft noch mehrmals pro Woche trainieren. Wir zeigen, wie man auch im Alter fit bleibt, wie sich der Sport finanzieren lässt und wie der Weg eines Nachwuchssportlers zur Sporteliteschule aussieht.

Zum Ende des Projekts gab es am 21.12.2018 ab 10 Uhr eine Präsentation der Website in der Hochschule und ab 19 Uhr in Kooperation mit ALEX Berlin eine 60-minütige Live-Sendung. Dort haben wir unsere produzierten Filme gezeigt, eingeordnet und mit Sportlern und Experten im Studio die Themen weiter besprochen.

Um einen noch größeren Einblick in die Produktion zu bekommen und hinter die Kulissen zu schauen, folgen Sie uns bei FacebookTwitter und Instagram.

Die Chefredaktion und Tobias Schneider


Live-Sendung

Falls Sie unsere Live-Sendung verpasst haben oder noch einmal sehen möchten, dann finden Sie hier den Mitschnitt.

Wir hatten sehr viel Spaß und es war eine tolle Erfahrung für uns! Film ab!


Abschlussprojekt der Kommunikationsmanager

Die Studiengruppe Kommunikationsmanagement hat im Auftrag des Berliner Leichtathletik-Verbands (BLV) ein Kommunikationskonzept entwickelt, welches den Verband attraktiver, zeitgemäßer und frischer darstellt. Das Ziel dabei war es, den Verband zu einer Steigung der Mitgliedszahlen zu verhelfen. Außerdem das Interesse an Leichtathletik in der Gesellschaft zu steigern. Desweiteren werden die deutschen Leichtathletik-Meisterschaften in Berlin 2019 durch eine Kampagne beworben, um eine Vielzahl an Interessenten am 3. und 4. August 2019 in das Berliner Olympiastadion zu bringen.

Im Zusammenspiel der Studenten aus den drei Bereichen Mediendesign, Kommunikationspsychologie und Marketingkommunikation ist ein Konzept entstanden, dass Menschen jeden Alters anspricht und für den Sport begeistert. Unter Slogans wie “Berlin läuft”, “Berlin geht” und “Berlin springt” fühlen sich insbesondere Personen der Hauptstadt mit dieser Kampagne angesprochen.

Es wurden Maßnahmen konzipiert, die ihre Anwendung im Online-Bereich finden. Das schließt für den BLV ein neues Design der Website, die Optimierung des Facebook-Accounts und die Einführung eines Instagram-Accounts ein. Hinzu kommen Maßnahmen im Bereich Offline: Plakate, Flyer, Sticker und Postkarten sind nur der Anfang. Entworfen wurden Pläne für Radiovermarktung, Guerilla-Aktionen, Dialog-, Content- und Eventmarketing.

Cindy Lauenroth

Logo

Die Logos für “HauptstadtAthleten” entstanden mit freundlicher Unterstützung der Mediendesigner Lennard Janning, Sophie Opielok und Constantin Blümel aus dieser Studiengruppe.